Marthe Wandou erhält Right Livelihood Award!

Der Right Livelihood Award, auch "alternativer Nobelpreis" genannt, geht 2021 u. a. an Marthe Wandou, Koordinatorin unserer Partnerorganisation ALDEPA im äußersten Norden Kameruns.

 

Sie erhält den Preis "für den Aufbau eines modellhaften Gemeinde-basierten Kinderschutzes im Angesicht terroristischer und geschlechtsbasierter Gewalt in der Tschadsee-Region."

 

Mehr dazu auf der Seite der Right Livelihood Award Stiftung.

 

Wir sind stolz, seit über 10 Jahren mit Marthe und ihrem Team von ALDEPA zu Kinderschutz-Projekten zusammen zu arbeiten. Unser gemeinsames Projekt zur Förderung von Kindern als Akteure des Friedens, des interkulturellen Dialogs und des gesellschaftlichen Zusammenhalts in der Region Äußerster Norden in Kamerun (2017-2021) war für uns und ALDEPA ein gänzlich neuer Ansatz. Durch ALDEPAs unermüdlichen Einsatz erzielte das Projekt großartige Ergebnisse. Wohlverdient erhält Marthe Wandou nun den renommierten Right Livelihood Award.

 

Félicitations, Marthe!

 

Unser Jahresbericht 2020 ist da!

 

Unser Jahresbericht fasst die wichtigsten Aktivitäten, Ereignisse und Ergebnisse des letzten Jahres aus unseren Projekten und dem Verein zusammen.

 

Hier finden Sie die Online-Version als PDF. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage auch Printexemplare zu.

 

Frühere Jahresberichte finden Sie unter Publikationen.

KiRA_Jahresbericht_2020.pdf
PDF-Dokument [5.0 MB]

Kinderrechte Afrika e. V. trägt das DZI-Spendensiegel

Im November 2021 wurde uns das DZI-Spendensiegel erneut zuerkannt. Es steht für einen transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit Spendengeldern.

 

Der Anteil unserer Ausgaben für Werbung und Verwaltung wurde auch für 2020 wieder als „niedrig“ eingestuft (7,7% der Gesamtausgaben).

Mehr dazu.

 

Engagieren Sie sich mit einer Großspende

Über Kinderrechte Afrika e. V. - Zukunft für Kinder in Not

 

Als Kinderrechtsorganisation möchten wir durch wirksame und nachhaltige Projektarbeit Kindern in Not den Zugang zu ihren Grundrechten ermöglichen. Seit 1996 haben wir in 10 Ländern West- und Zentralafrikas über 80 mehrjährige Projekte gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen durchgeführt.

 

Wir engagieren uns für Kinder, deren Situation kein Medienereignis ist. Das sind insbesondere

  • Kinder, die sexuelle Gewalt, erzwungene Frühehen, Ausbeutung, Kinderhandel, schädliche kulturelle Praktiken und/oder schwere Misshandlungen erlebt haben
  • Kinder, die auf der Straße leben und/oder arbeiten
    (sog. „Straßenkinder“)
  • Kinder in Gefängnissen und Polizeigewahrsam
  • ausgegrenzte und diskriminierte Kinder
  • der Hexerei beschuldigte Kinder (sog. „Hexenkinder“)
  • Kinder mit Behinderungen
  • Kinder ohne Zugang zu Bildung und Ausbildung
  • Kinder in Kriegen und Konflikten (sog. „Kindersoldaten“)

 

Auf diesen Seiten lesen Sie mehr über unsere Organisation, unsere Projekte und Partner.

 

Oder erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich einbringen können mit einer Spende, Fördermitgliedschaft, Patenschaft oder Aktion.

 

Mit unseren Beratungsangeboten unterstützen wir Sie bei der inhaltlichen und technischen Umsetzung Ihres Projekts im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit von der Vorbereitungsphase bis zum Projektabschluss.

Aus Verein und Projekten

Benin: Verhaltens-kodex an Schulen

Togo: Stärkung von Kinderschutzzentren

Togo: Schutz vor schädlichen Praktiken

Mali: Stärkung von Kinderschutzakteuren

Benin: Familienmediationen

Kamerun: Neues Kinderschutzzentrum

Tag der Solidarität Schwetzingen

Kamerun: Schutz vor Gewalt

Ghana: Schutz vor Kinderhandel, Früh- und Zwangsheirat

Mitgliederversammlung wählt neue Vereinsspitze

Am 19.06.2021 haben die Mitglieder entschieden: Dr. Michael Brünger tritt als neuer Vorsitzender die Nachfolge von Horst Buchmann an. Gründungsmitglied Klaus Sänger wird zu seinem Stellvertreter. Das neue Duo verfügt über langjährige berufliche Erfahrungen in der Kinderrechts- und Projektarbeit in Afrika.

 

Hubert Henninger als Schatzmeister und Pia-Christina Böhm als Kindesschutzbeauftragte des Vereins wurden im Vorstand bestätigt. Die Geschäftsführung liegt weiterhin bei Andreas Böning.

Titelbild: Solidarität. © Jacky Naegelen

Spendenkonto:

Sparkasse Offenburg/Ortenau

Kinderrechte Afrika e. V.

BIC: SOLADES1OFG

IBAN:

DE69 6645 0050 0076 0040 44

Kinderrechte Afrika e. V.

Schillerstraße 16

D-77933 Lahr

 

Tel.: 07821/38855

Fax: 07821/985755

info[at]kinderrechte-afrika.org

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016-20 Kinderrechte Afrika e. V. - Zukunft für Kinder in Not. Das Kopieren und/oder die Verwendung von Bildern sowie anderen Inhalten dieser Webseite ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung von Kinderrechte Afrika e. V. gestattet. La copie et/ou l'utilisation d'images et d'autres contenus de ce site web ne sont autorisées qu'avec le consentement explicite de Kinderrechte Afrika e. V. The copying and/or use of images and other contents of this website is only permitted with the explicit consent of Kinderrechte Afrika e. V.