Kinderrechte Afrika e.V.; Kamerun; ALDEPA
Kinderrechte Afrika e.V.; Kamerun; ALDEPA
 

Kamerun: ALDEPA

ALDEPA ist eine unserer Partnerorganisationen in der Region Äußerster Norden Kamerun.

 

Gründung: 1998
Staatliche Anerkennung: 2002
Hauptsitz: Maroua, Kamerun

Vollständiger Name: Association Locale Pour un Développement Participatif et Autogéré.

 

 

Institutionelle Ziele

 

Förderung der nachhaltigen und gerechten Entwicklung der Bevölkerung basierend auf der aktiven Mitarbeit und Selbstverantwortung.

 

 

Schwerpunkte

  • Stärkung der rechtlichen und sozioökonomischen Möglichkeiten der Bevölkerungsgruppen
  • Förderung der zivilgesellschaftlichen Gemeinschaft
  • Förderung von Initiativen und Aktionen für eine umfassende Beteiligung der gefährdeten Gruppen im Entwicklungsprozess
  • Die Umsetzung von Aktionen zur Gleichstellung der Geschlechter und Förderung einer gerechten und nachhaltigen Entwicklung
  • Förderung von Menschenrechten und vor allem von Kinder- und Frauenrechten.

Zusammenarbeit

Sportliche Aktivitäten für Jugendliche im Gefängnis

Unsere Partnerschaft mit ALDEPA besteht seit 2010.

 

Gemeinsam führen wir Projekte in der Region Äußerster Norden Kameruns für

  • Kinder in Gefängnissen und auf Polizeistationen,
  • Straßenkinder

sowie zum Schutz vor

  • Kinderhandel,
  • Ausbeutung,
  • sexueller Gewalt und sexistischer Diskriminierung

durch.

Unsere Partner über die Zusammenarbeit

Marthe WANDOU (Koordinatorin)


„Die Partnerschaft von ALDEPA und KiRA ermöglicht es uns, eine Vorreiterrolle im Bereich des Kinderschutzes in der Region „Äußerster Norden“ in Kamerun einzunehmen. Zum einen wurden uns viele Informationen und Arbeitsmaterialien zur Thematik vermittelt. Zum anderen führen wir zwei große Projekte von regionaler Bedeutung zur Förderung der Rechte von Kindern und insbesondere Mädchen durch, die auf einem ganzheitlichen Ansatz beruhen und sehr zufriedenstellende Ergebnisse in Bezug auf die Kinder erzielen.

 

Dank dieser Zusammenarbeit wurden zwischen 2011 und 2015 fast 10.000 Kinder, die Gewalt, Missbrauch, Ausbeutung und geschlechtsspezifische Diskriminierungen erfahren haben, rehabilitiert. Zudem hat in der Rechtspraxis die Anwendung einer kinderfreundlichen Jugendgerichtsbarkeit Einzug gehalten. Diese guten Ergebnisse konnten nur erzielt werden aufgrund der fachlichen und administrativen Unterstützung seitens KiRA, die nicht die übliche Rolle eines Finanzgebers, sondern eines fachlichen Begleiters wahrnimmt. […]“

 

Hier geht's zur Video-Botschaft von Marthe

anlässlich unseres 20jährigen Jubiläums.

 

Rachel Aminatou Mourbaré (Projektleiterin)


„Die Zusammenarbeit zwischen ALDEPA und KiRA ermöglicht es uns, in unserer Arbeit effizienter zu sein. Wir konnten unsere Kompetenzen in verschiedenen Bereichen des Kinderschutzes deutlich verbessern, insbesondere was die rechtliche und soziale Dimensionen unseres Arbeitsansatzes sowie die lokale Gemeindearbeit in Bezug auf die Begleitung von Kindern betrifft.

 

KiRA hat uns unterstützt bei der Erstellung von Hilfs- und Arbeitsmaterialien und der Einführung eines ganzheitlichen Arbeitsansatzes zur Schaffung eines Kinderrechte schützenden Umfeldes unter Einbeziehung aller Akteure. Das erworbene umfangreiche Knowhow im Bereich Kinderrechte hat uns zu bedeutenden Ansprechpartnern in unserer Region werden lassen. Beweis hierfür ist, dass ALDEPA bei allen Kinder betreffenden Notsituationen kontaktiert wird.“

Die Gründerinnen Marthe WANDOU (links) und Aminatou MOURBARE

ALDEPA in Aktion

Odile Tchadai manövriert ihr Motorrad um breite Pfützen und tiefe Schlaglöcher. In der Regenzeit gleicht der Weg nach Lara einer Kraterlandschaft. Es wird sumpfiger, sodass Odile versucht, sich abseits des Weges durchzuschlagen. Plötzlich steckt ihr Gefährt im Schlamm fest, aber an der Schule in Lara wird sie erwartet.

 

Etwas später führt sie dort mit 200 Kindern eine lebendige Diskussion. Sie haben es im äußersten Norden Kameruns nicht leicht, denn oft schuften Kinder dort von klein auf, um die Lebensbedingungen ihrer Familien zu verbessern. Andere kämpfen auf der Straße ums tägliche Überleben, landen unschuldig im Gefängnis oder erleben Gewalt. Vor allem Mädchen haben schlechte Perspektiven und werden daher sehr jung verheiratet. Unter den körperlichen und seelischen Folgen leiden sie ihr Leben lang.

 

All dem hat die kamerunische Kinderrechtsorganisation ALDEPA den Kampf erklärt. Sie gibt Kindern eine Stimme und unterstützt sie, ihre Situation zu verbessern.

 

Hierfür arbeitet ALDEPA mit zahlreichen Gemeinden sowie örtlichen Einrichtungen, Vereinen, Behörden und anderen Organisationen zusammen. Auch eine enge Kooperation mit dem Umfeld der Betroffenen, insbesondere deren Familien prägt die tägliche Arbeit von Odile und ihren Mitstreitenden. Besonders ist, dass ALDEPA die Jüngsten selbst als Akteure im Kinderschutz versteht. Das Team befähigt Kinder, sich aus Gefahrensituationen zu befreien und ihre Rechte selbst einzufordern.

 

Kopf und Herz der Organisation sind Marthe Wandou und Aminatou Mourbaré. Sie greifen dabei auf langjährige Erfahrungen im Entwicklungsbereich zurück. Als Juristin berät Marthe zudem andere Organisationen und Körperschaften in der Entwicklungszusammenarbeit. Aminatou betreut das Team aus 15 Frauen und 8 Männern und koordiniert die Projekte. Eines widmet sich der Prävention sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche sowie der Rehabilitation von Opfern und der Strafverfolgung der Täter. Ein anderes Projekt begleitet Straßenkinder und kämpft für die Rechte inhaftierter Jugendlicher. Dafür sind die Aktivistinnen und Aktivisten viel auf Achse und zeigen außergewöhnliches Engagement.

 

In monatlichen Treffen bespricht das Team Fortschritte, aber auch Hindernisse bei der Umsetzung der Aufgaben. Reflexion und Lernbereitschaft gehören zu den wichtigen Kompetenzen dieser Organisation.

 

Wir schätzen ALDEPA wegen seines außergewöhnlichen Engagements, sich mit Herz und Verstand, einer hohen Professionalität und langem Atem für Rechte und Zukunft von benachteiligten und notleidenden Frauen und Kindern einzusetzen.

Titelbild: Das Mitarbeiterteam von ALDEPA in Maroua. © ALDEPA

Bleiben Sie informiert: Abbonnieren Sie unseren

Kinderrechte Afrika e. V.

Schillerstraße 16

D-77933 Lahr

 

Tel.: 07821/38855

Fax: 07821/985755

info@kinderrechte-afrika.org

 

Spendenkonto:

Sparkasse Offenburg/Ortenau

BIC: SOLADES1OFG

IBAN:

DE 86 6645 0050 0000 0040 44

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Kinderrechte Afrika e. V. - Zukunft für Kinder in Not