Kinderarbeit Afrika Kongo
Kinderarbeit Afrika Kongo
 

Kinderrechte sind Menschenrechte!

Brauchen wir Kinderrechte?

Die Frage, ob wir „Extra-Rechte“ für Kinder brauchen, wo es doch bereits Menschenrechte gibt, die für alle Menschen und somit auch für Kinder gelten, wurde am 20. November 1989 von der internationalen Gemeinschaft beantwortet. An diesem Tag verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Übereinkommen über die Rechte des Kindes, die so genannte Kinderrechtskonvention (KRK). Die KRK wurde nach ihrer Verabschiedung von allen Staaten, die USA und Somalia ausgenommen, ratifiziert. Zudem wurden auf regionaler Ebene nach dem Vorbild der KRK weitere Abkommen über die Rechte von Kindern verabschiedet. Ein Beispiel hierfür ist die Afrikanische Kinderrechtscharta vom Juli 1990, die für die Arbeit von Kinderrechte Afrika e. V. von besonderer Bedeutung ist. Diese Tatsachen deuten darauf hin, dass grundsätzlich ein Bedarf gesehen wurde, neben den allgemeinen Menschenrechten explizit nochmals die Rechte von Kindern anzuerkennen und rechtlich zu verankern.

Aus denselben Gründen wird derzeit gefordert, dass Kinderrechte auch ins deutsche Grundgesetz aufgenommen werden.

Welche Bedeutung haben Kinderrechte?

Vordergründig sind Kinderrechte ein Konsensthema: Kinderrechte sind Menschenrechte, speziell mit Blick auf Kinder formuliert und festgeschrieben. Sie gehen in ihrem Umfang teilweise über die allgemeinen Menschenrechte hinaus (z. B. die sogenannten Schutzrechte), da Kinder gemäß ihrer körperlichen und geistigen Reife und Entwicklung eines besonderen Schutzes und besonderer Fürsorge bedürfen.

 

Sehr häufig sind Kinderrechte jedoch auch Auslöser für Diskussionen. In Politik und Gesellschaft werden Kinder immer noch zu selten als Rechtsträger wahrgenommen und akzeptiert. Zudem besteht nach wie vor ein großes Spannungsverhältnis zwischen Anspruch und Realität. So ist die KRK zwar der meist ratifizierte Menschenrechtsvertrag, trotzdem befinden sich weltweit hunderte Millionen Kinder täglich in Situationen, in denen ihre Rechte aufs Gröbste verletzt werden. Letztlich betrachten viele Menschen Kinderrechte nur als unbedeutendes Anhängsel der Menschenrechte.

Unsere Schlussfolgerungen als Kinderrechtsorganisation?

Kinderrechte Afrika e. V. hält es für dringend notwendig, Kinderrechte endlich aus ihrem Schattendasein der Menschenrechte herauszuholen und sie in Politik und Gesellschaft mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Es muss verstärkt auf die Erfahrungen im Bereich des Schutzes und der Durchsetzung von Menschenrechten zurückgegriffen werden, um diese auch für den Bereich der Kinderrechte fruchtbar zu machen. Schließlich ist es an der Zeit, dass Kinderrechts- und Menschrechtsaktivist(inn)en ohne Vorbehalte aufeinander zugehen und ihre Zusammenarbeit ausbauen, denn: Kinderrechte sind Menschenrechte!!

Titelbild: Kinderarbeit, D. R. Kongo.

Kinder haben ein Recht auf Schutz vor wirtschaftlicher Ausbeutung und Arbeit, die ihre Entwicklung schädigen (Art. 32 UN KRK) sowie ein Recht auf Ruhe, Freizeit und Spiel (Art. 31, UN KRK). © Jacky Naegelen

Bleiben Sie informiert: Abonnieren Sie unseren

Kinderrechte Afrika e. V.

Schillerstraße 16

D-77933 Lahr

 

Tel.: 07821/38855

Fax: 07821/985755

info@kinderrechte-afrika.org

 

Spendenkonto:

Sparkasse Offenburg/Ortenau

BIC: SOLADES1OFG

IBAN:

DE69 6645 0050 0076 0040 44

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Kinderrechte Afrika e. V. - Zukunft für Kinder in Not